Erneuerbare Energie wächst

Original-Beitrag vom

Der Anteil an der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien wächst. Aber nicht die Stadtwerke bauen, sondern viele Bürger, Landwirte und Betriebe aus Winsen haben im Jahr insgesamt in 58 Photovoltaikanlagen (Sonnenstrom) mit einer Leistung von  1216,83kW sowie in eine neue Windenergieanlage investiert.
Zu Beginn des Jahres 2010 waren es noch 101 PV-Anlagen mit einer Leistung von 1134,63kW, bis  wurde glatt eine Verdoppelung der Leistung erreicht (insgesamt 2351,46kW Leistung).
Im Windbereich wurde eine Windenergieanlage (WEA) mit 600kW in Pattensen repowert, also eine Altanlage abgebaut und durch eine neue leistungsstärkere 2050kW-Windenergieanlage ersetzt. Der Windpark in Winsen-Pattensen hat jetzt eine Leistung von 7550kW Leistung. Übrigens werden alle WEA von Bürgern aus der Region betrieben.
Der Windpark in Winsen-Roydorf hat eine Leistung von 2400kW und gehört der Planet-Energy GmbH, der Zulieferer von dem reinen Ökostromanbieter greenpeace-energy Hamburg ist.

Weiterhin befinden sich in Winsen 2 Biomasse-Werke (Fa. Kuhse und 1 Landwirt aus Pattensen) mit 620kW Leistung, 2 Wasserkraftwerke (Luhdorf und Wassermühle Winsen) mit 150kW Leistung, zwei einzelne Windenergieanlagen (680kW Leistung) sowie 7 Blockheizkraftwerke (BHKW) mit 710kW Leistung, in denen Wärme und Strom erzeugt wird.
Da viele Anlagen im Lauf des Jahres erst in Betrieb genommen wurden, gibt es noch keine Zahl über die Jahresarbeit in kWh (Kilowattstunden). Hochgerechnet wird mit allen 179 EEG (Erneuerbaren Energien Gesetz)- und KWK (Kraft-Wärme-Kopplung)–Anlagen eine Jahresarbeit von circa 30000000kWh möglich sein (in : 23342145kWh).

Der Stromverbrauch insgesamt in Winsen lag in bei circa 136000000kWh und der Erneuerbaren Energien-Anteil entsprach damit circa 17%.

Verwandte Artikel