Erweiterung der Kita Fuhlentwiete

Original-Beitrag vom

Die GRÜNEN Winsen haben gemeinsam mit SPD und Freien Winsenern ein Konzept zur Erweiterung des Kinderbetreuungsangebotes (Hort und Krippe) im nordwestlichen Teil des Stadtgebietes in die politischen Gremien eingebracht. Dieses Konzept wurde im Rat am bestätigt.

Der Hort zieht um und wird erweitert

Der bisherige Hort in der Kindertagesstätte (Kita) Fuhlentwiete wird in das Schulgebäude der Hanseschule verlegt. Dort werden zukünftig leerstehende Räume im südlichen Gebäude teil zunächst bis circa umgebaut.

Die bisherige Hortgruppe wird um eine weitere Gruppe ergänzt. Zukünftig können direkt im Schulgebäude dann 40 Schulkinder den Hort besuchen.

Durch Synergieeffekte (Nähe der bestehenden Kita, Mittagessenversorgung mit selbstzubereiteten Speisen durch die Küche der Kita) wurde ausnahmsweise auf eine Ausschreibung der Hortträgerschaft verzichtet. Das Hortkonzept wird auf die Anforderungen der Stadt Winsen geprüft und ggf. ergänzt. Gleichzeitig wird der Betriebsführungsvertrag zwischen kirchlichem Träger und der Stadt Winsen bis zum angepasst und dem zuständigen Ausschuss für Bildung, Schule und vorschulische Erziehung sowie Verwaltungsausschuss vorgelegt.

Paed In bleibt

Das vom Verein „Paed In“ nachmittägliche Betreuungsangebot an der Schule soll bleiben. Hier werden Räumlichkeiten direkt neben dem Hort genutzt und bietet bis zu 20 Kindern Platz.

Neues Krippenangebot

Nachdem die Hortgruppe voraussichtlich im aus dem Kita-Gebäude in das Schulgebäude umzieht, wird die bisherige Hortgruppe umgebaut zu einer Krippengruppe für bis zu 15 Kinder. Die finanziellen Mittel dafür sind im Haushalt 2011 eingeplant. Mit dem Start der einen Krippengruppe kann nicht vor gerechnet werden.

Geprüft wird auch die Machbarkeit eines Anbaus an dem bisherigen Hortgebäudeteil für eine zweite Krippengruppe. Das Prüfergebnis soll dem  Bildung, Schule und vorschulische Erziehung gemeinsam mit dem Krippenkonzept vorgelegt werden.

Verwandte Artikel