Antrag: Tempo 30 jetzt!

Als Reaktion auf die Veranstaltung der Winsener GRÜNEN mit unserer Landtagsabgeordneten Susanne Menge haben jetzt alle demokratischen Kräfte im Winsener Stadtrat den folgenden Antrag gestellt:

Teilnahme am Modellversuch CO2-Reduktion, weniger Lärm und Vision Zero mit Tempo 30 in Luhdorf und Pattensen

Hiermit beantragen wir, dass sich die Stadt umgehend bei der Landesregierung um die Teilnahme an dem oben angegebenen Modellversuch für die Ortschaften Luhdorf und Pattensen bewirbt, den der Landtag am beschlossen hat.

Weiter beantragen wir, die Stadtverwaltung wird aufgefordert, diesen Beschluss dem Kreistag mitzuteilen und den Landkreis zu bitten, dass der Landkreis Harburg durch Beschluss im Kreisausschuss oder besser: Kreistag, die Bewerbung der Stadt Winsen unterstützt und befürwortet.

Begründung

Der Stadtrat begrüßt den Landtagsbeschluss ausdrücklich, da hiermit offenkundig eine Kehrtwende der bisher ablehnenden Haltung von Temporeduzierungen auf Hauptverkehrsstraßen eingeleitet werden soll.
Mit seinem oben angegebenen Beschluss möchte das Land Niedersachsen – hier zunächst auf dem Weg eines Modellversuchs – erreichen, dass Anwohner an überörtlichen Straßen (Bundes-, Landes- und Kreisstraßen) durch Tempo-Reduktion von Lärm und Abgasen entlastet werden. Es handelt sich dabei um Straßen, die in besonderem Maße vom Durchgangsverkehr mit einem erheblichen Anteil an Schwerlastverkehr frequentiert werden. In Luhdorf und Pattensen ist diese Situation gegeben. Die Kreisstraße 87 und die Landesstraßen 234 in Luhdorf sowie 215 durch Pattensen dienen weit überwiegend dem Durchgangsverkehr und werden insbesondere vom Schwerlastverkehr auch gern als Abkürzung zwischen den Autobahn-Anschlussstellen Thieshope und Winsen-Ost genutzt. Die Anwohner in den beiden Ortschaften leiden seit Jahren unter diesem Verkehr, der ständig zunimmt und durch die weitere Ansiedlung von Betrieben ein schnelles Handeln erfordert.

Mit dem Modellversuch können durch Messungen Erfahrungen gesammelt werden, in welchem Maß eine Tempo-Reduktion zur Entlastung von Lärm und Abgasen beiträgt, und ob es durch diese Maßnahme gelingt, insbesondere den Schwerlastverkehr zur Benutzung der Autobahn zu bewegen, um seine Ziele in den Gewerbegebieten zu erreichen. Der Modellversuch kann damit zur schnellen Entlastung der Anwohner in Luhdorf und Pattensen beitragen und wertvolle Erkenntnisse für andere Ortschaften in Niedersachsen liefern, die unter einer ähnlichen Verkehrsbelastung leiden.

Verwandte Artikel